Studien 360  projekt-infos id 59
Studien 360, Aufgabenstellung: im Auftrag der Firma Wilkening und Hahne: Basisentwicklung von Sitz- und sitzãhnlichen Vorrichtungen - auch Kompensationsvorrichtungen - für den Arbeitsbereich. Zielsetzung: Ziel dieser Entwicklung ist es, konkrete Lösungen zu bringen, die für den industriellen Einsatz der zweiten Hãlfte der siebziger Jahre geeignet sind.' (s. Angebot vom 23.4.1971). Die Zielsetzung impliziert vier Hypothesen: Hypothese 1: dass es in der zweiten Hãlfte der siebziger Jahre einen Bedarf an Sitz/StützVorrichtungen geben wird, der mit bisherigen Mitteln/Lösungen nicht befriedigend erfüllt werden kann, Hypothese 2: dass die Firma Wilkhahn unter firmenpolitischen und ökonomischen Gesichtspunkten in der Erfüllung dieses Bedarfs eine Chance sieht, die sie weiterverfolgen möchte, Hypothese 3: dass konkrete Lösungen gefunden werden können, die geeignet sind, diesen formulierten Bedarf in adãquater Weise zu erfüllen, Hypothese 4: dass es im Rahmen dieses von der Firma Wilkhahn erteilten Entwicklungsauftrags oder eines in vertretbarem Rahmen erweiterten Entwicklungsauftrags möglich ist, die geeigneten konkreten Lösungen zu realisieren. studie 360 Wilkhahn, 1972, 56 Blaetter

verweis-infos id 510
- titel: Sitz Problemstudie - datum: 72.06 - abstract: Problemstudie
Vorgehen
In Leistung 1 wurde der Istzustand 'Sitzen und Stuhl' in einer kritischen Zusammenschau verschiedenster Aspekte (historisch - sozial - kulturell - psychologisch - physiologisch - ergonomisch - behavioristisch) beschrieben, interpretiert und bewertet.

Leistung 2 stellt in den Mittelpunkt gerückte, physiologisch-psychologisch- und tätigkeitsbezogene Bedingungen ergänzend und vertiefend dar. Die sich dabei abzeichnenden, unberücksichtigten Bedürfnisse sind bestimmend für die Definierung des Bedarfs, zusammen mit den einschränkenden Faktoren, für die Formulierung des Designproblems.

Im Hauptteil wird das - als Grundlage für die Designkonzeption (Leistung 4 und 5) anzusehende - Kriteriensystem von seinen primären Determinanten her, physiologischen und tätigkeitsbedingten Funktionen, angelegt.

Dieser Schritt zu einer Weiten Formulierung des Soll- Zustands und das Abstecken seiner Variablen geht über den im 'detaillierten Vorgehensplan' (vom 15.9.71), in Fragestellungen zum Ist-Zustand, dargestellten Rahmen hinaus:
Um die Chance für eine zweckmässige Neuentwicklung realistisch einschätzen zu können, schien es vordringlich, die - in vorliegender Literatur - z.T. Widersprüchlich und einseitig behandelten sachlichen Kriterien kritisch und gründlich zu untersuchen.

Dagegen schien es ausreichend, Informationen zur Marktsituation - aus einer umfangreichen Produktrecherche (Zeitschriften, Kataloge, Prospekte, Messe) und über Wilkhahn - aus Gesprächen (7.4. in Ulm, & 24.4.72 in Hannover) und einer Marktstudie - insgesamt zu berücksichtigen, ohne sie direkt in den Bericht aufzunehmen.
Auf Wunsch kann die 'Darstellung der Marktsituation und die 'Einordnung Wilkhahn' anhand des in Leistung noch weiter auszubauenden Kriterienkatalogs zusätzlich erbracht werden.

Leistung 3 wird weitere ergonomische, ausserdem technisch-konstruktive, ökonomische und visuell-physiognomische Funktionen behandeln, um zu einem Überblick über das anzusetzende Design-Kriteriensystem zu kommen.
            zoom   fix        hoch   quer   icon/gross